Kategorie

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Krabat Kapitel 7 Im Zweitem Jahr

Krabat

Von Otfried Preußler

Ende Juni vermessen Krabat und Staschko das alte Mühlrad, denn das neue Rad muss die gleiche Größe haben wie das alte. Sie schaffen sämtliche Baumaterialien zwischen Scheune und Schuppen wo sie ihren Zimmerplatz haben. An den Abenden spielte Andrusch auf seiner Mondtrommel. Krabat wäre zu gerne nach Schwarzkolm gelaufen um seine große Liebe die Kantorka zu sehen. Doch es ergibt sich kein guter Vorwand um nach Schwarzkollm zu kommen. Tondas Grab hat er auch nicht mehr besucht. Eines morgens schleicht er sich davon, doch er weiß nicht mehr welcher Hügel Tondas ist. Darum legt er auf jeden Hügel eine Blume. Am Ende hat er eine übrig. Er sagt die sei für den Nächsten der dort stirbt. Noch bevor die Blume gefallen ist erschreckt er selbst über seine Worte. Michael hat ihn dabei beobachtet. Als er bei der Mühle ankommt stellt er Krabat zur Rede. Michael sagt die Toten sind  tot , sie werden nicht wieder lebendig. Wenn man das nicht einsieht läßt es sich auf der Mühle schlecht leben. Als sie fertig sind feiern sie ihre gelungene Arbeit. Der Meister erzählt dabei noch  von seinem Freund, den er versehentlich umgebracht hat.

27.2.08 23:11

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(1.6.10 18:54)
keine anung
aber in den letzten kapiteln gab es viele vielllllleeeeee FEHLER !!! Sodass man garnicht mehr draufgucken will !


(2.6.10 23:18)


ey leute ihr seit korreckt


Jordan 8 / Website (3.9.10 14:16)
I really liked reading your current writing! Very good information. I might advise you to submit articles much more often. This way, with this kind of a useful website I think that you will rank higher in the search engines. I have a website about Jordan 8 shoes, you can have a look. Thanks!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen